Könnt ihr euch noch an Marie-Eve & Claus’ Verlobungsshooting in Wien erinnern? Da hatte ich euch ja schon von ihren Hochzeitsplänen am Iseosee erzählt. 

Ich konnte es bis zum Abflug noch immer nicht glauben, dass ich ihre Auslandshochzeit in der malerischen Lombardei fotografieren würde. Als ich mit dem Mietauto dem Seeufer entlang fuhr blieb mir von der Schönheit dieser Gegend der Mund offen und mein Herz pochte wie wild.

Es war ein heißer Julitag und die Sonne schien den ganzen Tag. Mit der Fähre fuhr ich auf die kleine Insel Monte Isola zur Location namens Castello Olofredi. 
Der Aufstieg war ein wenig beschwerlich mit dem ganzen Gepäck, als ich aber oben ankam wurde ich mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt und vergaß sehr schnell meine müden Muskeln. Das Schloss ist bezaubernd, überall sieht man blühende Orangenbäumchen, Oleander und Olivenbäume soweit das Auge reicht.

Und genau unter diesen Olivenbäumen fand am ersten Abend das Probeessen statt.

Marie-Eve ist aus Quebec/Kanada und Claus ursprünglich aus Dänemark. Ihre Familien kamen von überall auf der Welt angereist. Daher war es ihnen ein großes Anliegen bei einem gemeinsamen Abendessen zarte Bande zwischen den Gästen zu knüpfen und ihnen die Möglichkeit zu geben sich an das Dolce Vita Italiens zu gewöhnen. 

Die Tafel war typisch italienisch und mit Zitronen und Olivenzweigen aus der Region gedeckt. Es gab erfrischenden Aperol-Sprizz und Antipasti bis alle Gäste eintrudelten.

Bei Sonnenuntergang stahlen das Brautpaar in spe und ich uns noch kurz weg um ein paar Portraits am Seeufer zu machen bevor wir uns alle am Tisch versammelten.

Die Tafel war gesäumt von Lichterketten, die die Braut selbst organisierte. Die ganze Deko an diesem Abend und der Hochzeit selbst trug die Handschrift von Marie-Eve, die im nächsten Leben unbedingt eine Wedding Stylistin werden muss bei dem Engagement, welches sie für ihre Hochzeit an den Tag legte. Jedes noch so kleine Detail trug ihre Handschrift und wurde mit Sorgfalt ausgesucht. Aber dazu mehr im Beitrag über ihre Hochzeit, den ich euch ganz bald zeigen werde.

Der Wein schmeckte köstlich, die Pizzaschnitten waren weich und knusprig zugleich und das Oregano duftete herrlich. Als Marie-Eve & Claus ihre Rede hielten und alle Gäste begrüßten war das Eis längst gebrochen.
Wir verbrachten alle einen traumhaftes Abendessen am Iseeosee im Castello Oldofredi bei guten Gesprächen und Wein… Als ich die Gästeschar verließ um ein wenig Schlaf nach einer anstregenden Anreise zu bekommen sah ich noch ein wenig dem Mond zu der sich im Wasser des Iseosees spiegelte und während ich das Stimmengewirr und das fröhliche Lachen der Gäste hörte, fragte ich mich noch immer ob ich träume oder mir wirklich eine wunderschöne Hochzeit in der Lombardei bevorstünde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.